BARRIEREFREIHEIT

Unser Ziel ist es, unsere Räumlichkeiten und Aktivitäten so zugänglich wie möglich zu machen, und sowohl physische als auch soziale Barrieren zu vermeiden und aktiv abzubauen. Das Spore Haus können Besucher*innen über den barrierefreien Haupteingang betreten. Der Aufzug befindet sich im Erdgeschoss. Alle Programm- und Ausstellungsräume sowie die Toiletten sind auch für Menschen, die Mobilitätshilfen, wie beispielsweise Rollstühle, nutzen oder Treppen vermeiden wollen, zugänglich.

Unsere Veranstaltungen finden in verschiedenen Sprachen statt. Bitte informiere Dich vorab auf der jeweiligen Veranstaltungsseite über die Details für die Teilnahme. Alle Beschilderungen und Texte im Gebäude sind in deutscher und englischer Sprache angebracht.

Mit dem Spore Haus wollen wir einen offenen Raum schaffen, in dem sich alle unsere Gäste, Besucher*innnen, Teammitglieder und externen Partner*innen in einer einladenden und respektvollen Umgebung treffen, austauschen und zusammenarbeiten können. Wir verpflichten uns daher, einen Raum zu schaffen, der frei von Diskriminierung, Gewalt, verletzendem Verhalten und verletzender Sprache ist. Wenn Du während Deines Besuchs bei Spore irgendeine Form von Diskriminierung oder Gewalt erlebst oder beobachtest, wende Dich bitte an das Spore-Team. Wenn Du Dich nicht wohl dabei fühlst, das Team direkt anzusprechen, schreib eine E-Mail an awareness@spore-initiative.org.

Dein Feedback ist immer willkommen. Wenn Du Fragen, Anregungen oder andere Anmerkungen hast, wende Dich gerne an uns.

 

 

MITARBEIT IN DER AUSSTELLUNGSBETREUUNG

Aktuell suchen wir ausschließlich nach Mitarbeitenden für die Betreuung und Begleitung von Ausstellungen.

Die Ausschreibung und das Bewerbungsformular befinden sich hier. 

 

 

NEWSLETTER

Abonniere den Newsletter von Spore und bleib über unsere Aktivitäten auf dem Laufenden.

Mit dem Abonnement des Newsletters erklärst Du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.